Initiative weiterempfehlen
Zurück

Was gibt es Neues?

Aktuelles

Filtern nach Kategorie
    Nachruf Sabine Oberhauser Nachruf Sabine Oberhauser

    Nachruf Sabine Oberhauser

    DON'T SMOKE trauert um Sabine Oberhauser

    Mit Sabine Oberhauser verliert die Expertinnen-Initiative DON‘T SMOKE ihre wichtigste Mitstreiterin. Ohne ihre Durchsetzungskraft und ihren Mut, auch gegen einzementierte Strukturen aufzutreten, hätte DON‘T SMOKE wohl nicht das Ziel erreicht – das Rauchverbot in der österreichischen Gastronomie ab Mai 2018 umzusetzen. Es ist ihr Vermächtnis, und wir bedanken uns ein letztes Mal.

    3.3.2016 3.3.2016

    Wir sagen danke!

    Die Initiative DON’T SMOKE hat – nicht zuletzt dank Ihrer Unterstützung - viel bewegt: Mit dem Beschluss eines neuen Tabakgesetzes im Juli 2015 wurde das Rauchverbot in der Gastronomie auf Schiene gebracht. Unser Ziel ist damit erreicht, und wir beenden unsere Initiative. Wir bedanken uns bei jedem einzelnen für die Unterstützung!

    8.7.2015 8.7.2015

    Österreichische Nationalratsitzung

    Rauchverbot im Nationalrat beschlossen

    Mit dem heutigen Beschluss im österreichischen Nationalrat haben wir ein Ziel erreicht, das noch vor einem Jahr außer Sichtweite schien. Kaum jemand hätte gedacht, dass tatsächlich innerhalb weniger Monate ein Umschwung in der (Nicht)RaucherInnen-Diskussion stattfinden könnte und ein neues Tabakgesetz auf Schiene gebracht wird.

    Presseunterlagen Presseunterlagen

    Österreich startet - Bayern blickt auf 5 Jahre Rauchverbot zurück:

    Zustimmung zu Nichtraucherschutz auf 80% gestiegen

    Wien, 3. Juli 2015. Knapp vor dem entscheidenden Beschluss im österreichischen Nationalrat Anfang nächster Woche zeigt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE die Erfahrungen mit dem Rauchverbot in Bayern auf: Eine GfK-Umfrage1 im Auftrag der Dieter-Mennekes-Umweltstiftung belegt eindrucksvoll die zunehmende Akzeptanz der Nichtraucherschutz-Maßnahme. (…) Presseunterlagen … Presseinformation_DONTSMOKE_5_Jahre Rauchverbot_in_Bayern [.pdf, 166 KB] … GfK-Umfrage_2015_Ergebnisse [.pdf, 106 KB] … Grafiken_zu_fuenf_Jahre_Rauchverbot_in_Bayern [.png, 115 KB]

    Unterstützer Unterstützer

    Willi Gabalier

    Tänzer, Entertainer und Tanzschule-Besitzer

    "...Sport, Bewegung, Tanz: das alles ist unvereinbar mit Rauchen..."

    Download Download

    Presseinformation

    DON’T SMOKE begrüßt Ministerrats-Beschluss - denn laut aktuellem Eurobarometer ist Österreich weiterhin Schlusslicht

    Unterstützer Unterstützer

    Simon & Bianca Bauernhofer mit Kindern Sebastian (5 Jahre) & Julian (3 Jahre)

    Naturparkhotel Bauernhofer****

    "Wir haben uns entschieden, ein komplett rauchfreies Haus zu sein, und dies mit 18. April 2015 auch erfolgreich umgesetzt!..."

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Heinz Fischer

    Bundespräsident der Republik Österreich

    Heute unterstütze ich gerne "Don't Smoke". Gesundheit ist unser höchstes Gut und wir tragen Verantwortung für uns und unsere Mitmenschen.

    Unterstützer Unterstützer

    Netzwerk Gesunde Städte

    Das Netzwerk Gesunde Städte unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des Netzwerk Gesunde Städte

    8.5.2015 8.5.2015

    DON’T SMOKE-Stellungnahme:

    Experten für Rauchverbot ab 1.5.2016

    Im Rahmen des parlamentarischen Begutachtungsverfahrens haben auch wir eine Stellungnahme zum neuen Tabakgesetz eingereicht. Dabei ist es gelungen, 48 Institutionen mit bedeutendem gesundheitspolitischem Gewicht als Miteinreichende zu gewinnen. Hauptforderung: Die Novelle darf nicht erst 2018 in Kraft treten.

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichischen Gesellschaft für Psychosomatik und Psychotherapeutische Medizin (ÖGPPM)

      … weiter zur Website der ÖGPPM

    Download Download

    Presseinformation

    Verhinderung des Rauchverbots leistet tausenden Erkrankungen Vorschub

    „Bei der aktuellen Diskussion ums Rauchverbot in der Gastronomie geraten die eigentlichen Argumente in den Hintergrund, nämlich die gesundheitlichen“, kritisiert Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg, Initiator der ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE, die Wortmeldungen rund um die Aktuelle Stunde im Nationalrat

    Download Download

    Presseinformation

    Durchbruch im Nichtraucherschutz

    „Das ist ein Durchbruch im Nichtraucherschutz“, begrüßt Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg, Initiator der ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE, den heute veröffentlichten Entwurf für die Novelle des Tabakgesetzes.

    10.4.2015 10.4.2015

    Neues Tabakgesetz

    Durchbruch im Nichtraucherschutz

    Mit dem heute veröffentlichten Entwurf für die Novelle des Tabakgesetzes ist der erste große Schritt in Richtung eines besseren Nichtraucherschutzes in Österreich gemacht worden. Wir freuen uns, dass es in so kurzer Zeit gelungen ist, das Thema wieder in Diskussion zu bringen und sogar eine tatsächliche Veränderung einzuleiten.

    7.4.2015 7.4.2015

    Rauchstopp per Telefon

    Das Rauchfrei Telefon

    In Österreich ist etwa die Hälfte aller Raucher/innen mit ihrem Rauchverhalten unzufrieden. 18% wollen definitiv aufhören zu rauchen. Gehören Sie auch dazu?

    24.3.2015 24.3.2015

    Rauchen für 17% mehr Todesfälle verantwortlich als bisher angenommen?

    Top-aktuelle US-Studie

    Mitte Februar wurde im renommierten medizinischen Fachmagazin „New England Journal of Medicine“ eine Studie publiziert, die derzeit die Fachwelt aufrüttelt: Der Zusammenhang zwischen dem Rauchen und einer signifikant höheren Mortalität ist offenbar viel weitreichender als bisher angenommen.

    Download Download

    Presseinformation

    Rauchverbot darf nicht auf dem Altar der Steuerreform geopfert werden

    „Die Gesundheit der ÖsterreicherInnen darf nicht zum Spielball in den Verhandlungen zwischen Gastronomie und Regierung werden“, appelliert Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg, Initiator der ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE, nachdem bekannt wurde, dass die Gastronomie-Vertreter das für heute geplante Gespräch zum Thema Rauchverbot kurzfristig abgesagt haben.

    Unterstützer Unterstützer

    Prof.

    Peter Schröcksnadel

    Präsident Österreichischer Skiverband

    Als Präsident eines großen Wintersportverbandes begrüße ich eine solche Initiative …

    Unterstützer Unterstützer

    Univ. Prof. Dr.

    Andreas Obruca & Univ. Prof. Dr. Heinz Strohmer

    Gründer und Leiter des Kinderwunschzentrums Goldenes Kreuz

    "Tagtäglich sehen wir Paare, die sich nichts sehnlicher wünschen als ein Kind. Nichtraucherinnen haben eine 50 % höhere Wahrscheinlichkeit auf eine Schwangerschaft, als Raucherinnen. Zusätzlich haben Raucherinnen ein viel höheres Risiko eine Fehlgeburt oder Eileiterschwangerschaft zu erleiden. Und sie kommen im Durchschnitt um drei Jahre früher in die Wechseljahre!"

    Unterstützerin Unterstützerin

    Gabriele Heinisch-Hosek

    Bundesministerium für Bildung und Frauen

    "Es ist höchste Zeit für ein modernes Tabakgesetz und ein generelles Rauchverbot in Lokalen."

    Unterstützer Unterstützer

    Mag.

    Franz Steindl

    Landeshauptmann-Stv. Burgenland

    "Als Politiker und Jugendreferent des Burgenlandes brauche ich einen langen Atem, um unsere Jugend gesund und aktiv zu sehen. "

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dorothea Schittenhelm

    Abgeordnete zum Nationalrat

    "Ich spreche mich ganz klar für Maßnahmen aus, die den Tabakkonsum eindämmen. "

    11.2.2015 11.2.2015

    DON´T SMOKE Wettbewerb

    Herr Pintar sammelte über 600 Unterschriften

    Ende Dezember riefen wir dazu auf, Unterschriften für DON´T SMOKE zu sammeln. Viele haben sich für das gemeinsame Ziel eingesetzt und eifrig Unterstützungserklärungen gesammelt. Insgesamt konnten wir dadurch über 3.000 neue Unterstützungserklärungen bis Ende Jänner generieren. Dr. Pintar hat mit Abstand die meisten Unterschriften gesammelt.

    Unterstützer Unterstützer

    Werner Faymann

    Bundeskanzler der Republik Österreich

    "Die Zahlen zu den gesundheitlichen Folgen des Rauchens und Passivrauchens sprechen eine erschreckend deutliche Sprache. Daher unterstütze ich die Initiative "DON'T SMOKE", die einen wichtigen Beitrag zur Bewusstseinsbildung in Österreich leistet."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dr.

    Ruperta Lichtenecker

    Abgeordnete zum Nationalrat - die Grünen

    "Vor zwei Jahren habe ich eine der wichtigsten Entscheidungen meines Lebens getroffen: Ich hab mit dem Rauchen aufgehört"

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dr.in

    Elisabeth Freismuth

    Rektorin Kunst Uni Graz

    "Der Kunstuniversität Graz (KUG) ist die Gesundheit ihrer Studierenden und MitarbeiterInnen ein großes Anliegen. Daher sind alle Gebäude der KUG selbstverständlich rauchfrei. Wir unterstützen die Initiative dontsmoke.at und sind überzeugt, dass sie zur Bewusstseinsbildung hinsichtlich des NichtraucherInnenschutzes in Österreich beitragen wird."

    Unterstützer Unterstützer

    Kunstuniversität Graz

    Die Kunst Uni Graz unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Kunst Uni Graz

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Hans Jörg Schelling

    Finanzminister

    "„DON ́T SMOKE“ ist ein wertvoller Beitrag zur Gesundheitsvorsorge und ein wichtiges Zeichen für eine rauchfreie Zukunft."

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Reinhold Mitterlehner

    Vizekanzler und Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft

    "Ein umfassender Nichtraucherschutz erfordert nicht nur klare gesetzliche Regelungen für rauchfreie Lokale, sondern auch mehr Prävention und Bewusstseinsbildung."

    4.2.2015 4.2.2015

    Weltkrebstag

    DON´T SMOKE fordert höhere Altersgrenze als Beitrag zur Krebsprävention

    Am 4. Februar ist Weltkrebstag, der mehr Bewusstsein rund um Vorbeugung, Erforschung und Behandlung von Krebserkrankungen schaffen soll. Zwischen dem Rauchen und der Entstehung von mehr als 15 verschiedenen Krebsarten besteht ein direkter Zusammenhang. Längst gilt das Rauchen als häufigste vermeidbare Todesursache. Vor allem Jugendliche rauchen im internationalen Vergleich überdurchschnittlich viel.

    Download Download

    Presseinformation

    Komplettes Rauchverbot und Raucher-Lounges nur mit Auflagen wie in Italien

    In der Diskussion um die Umsetzung des Rauchverbots in der Gastronomie appelliert die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE für eine wirklich gute, langfristig angelegte Lösung: „Wir warnen davor, erneut‚ faule Kompromisse‘ einzugehen.

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dr.in.

    Sabine Oberhauser, MAS (* 1963 - † 2017)

    Bundesministerin für Gesundheit

    "...Ich unterstütze daher die Informations- und Bewusstseinsbildungs-Kampagne 'DON'T SMOKE', da ein Imagewechsel im Hinblick auf das Rauchen in Österreich dringend notwendig ist."

    Unterstützer Unterstützer

    Heinz Kammerer

    Gründer Wein & Co.

    "Es ist, so wie in allen anderen kultivierten Ländern der Welt, nur ein generelles Rauchverbot in öffentlichen Räumen sinnvoll."

    Download Download

    Presseinformation

    Deutsche Studien belegen Wirkung des Nicht-Raucherschutzes

    Anlässlich des Weltkrebstages am 4. Februar zeigt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE den eklatanten Zusammenhang zwischen dem Rauchen und der Entstehung von mehr als 15 verschiedenen Krebsarten auf.

    Unterstützerin Unterstützerin

    FBM Dr.

    Sophie Karmasin

    Bundesministerin für Familie und Jugend

    ... "Mir war es wichtig, meinen Kindern ein rauchfreies Zuhause zu geben."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dr.

    Beate Palfrader

    Landesrätin für Bildung, Familie und Kultur

    "Ich war selbst viele Jahre Raucherin und weiß aus eigener Erfahrung, wie schwierig es ist, mit dem Rauchen wieder aufzuhören."

    Unterstützer Unterstützer

    Peter Kaiser

    Landeshauptmann Kärnten

    "Beweisen wir gemeinsam: Ohne Rauch geht´s auch!"

    Unterstützer Unterstützer

    DI

    Georg Strasser

    Abgeordneter zum Nationalrat, ÖVP

    "Die Wirtshauskultur wird in Österreich von einem Rauchverbot profitieren. Und wir müssen auch an das Personal in den Gaststätten denken."

    Unterstützer Unterstützer

    Reinhard Nowak

    Kabarettist und Schauspieler

    "Ich habs auch geschafft und bin sehr glücklich mit dieser Entscheidung!"

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Christian Bernhard

    Landesrat, VP

    "Ein generelles Rauchverbot in allen öffentlichen Einrichtungen ist für mich als Gesundheitslandesrat und Mediziner essentiell."

    Unterstützer Unterstützer

    Dipl.-Ing.

    Andrä Rupprechter

    Bundesminister für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (ÖVP)

    "Ich kenne beide Seiten der Medaille. Früher war ich selbst starker Raucher. ..."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Mag.a

    Karin Greiner

    Abgeordnete zum Nationalrat - SPÖ

    "Ich finde, dass die im Gastgewerbe Beschäftigten Recht auf ein Arbeitsumfeld ohne Rauch haben."

    Unterstützer Unterstützer

    Prof. Dr.

    Robin Rumler

    Präsident der Pharmig – Verband der pharmazeutischen Industrie Österreichs

    "„Don’t Smoke“ bringt es schlicht auf den Punkt: nicht zu rauchen fördert einen gesunden Lebensstil."

    Unterstützer Unterstützer

    Steiermärkische Gebietskrankenkasse

    "...Öffentliche Rauchverbote haben eine direkte Wirkung auf die Senkung der RaucherInnenprävalenz und in weiterer Folge auf den Bedarf, Hilfsangebote zur Tabakentwöhnung in Anspruch zu nehmen."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Heilwig Pfanzelter

    Sängerin / Schauspielerin

    "Stellen Sie sich vor, Sie fahren Auto mit angezogener Handbremse. So gebremst fühlt sich das Leben an, wenn man ständig am Glimmstängel zieht."

    Unterstützer Unterstützer

    Michael Ehmann

    NAbg. / Sektionsvorsitzender der SPÖ-Gösting / Zentralbetriebsratsvorsitzender der VAEB

    "Ich unterstütze die Initiative "DON'T Smoke", da ich selber viele Jahre Raucher war und es nun endlich geschafft habe von meinem Laster loszukommen. Ich möchte meinen drei Kindern Vorbild sein und sie von dieser unsäglichen Sucht, wenn möglich, fernhalten!"

    Unterstützer Unterstützer

    Rainer WIMMER

    Abg. z. NR / SPÖ-Parlamentsfraktion

    "Rauchen ist gefährlich – es schädigt die eigene Gesundheit und die Gesundheit anderer...."

    Unterstützer Unterstützer

    Walter SCHOPF

    Abg. z. NR / SPÖ-Parlamentsfraktion

    "...Als ehemaliger Raucher (16 Jahre lang) weiß ich aus eigener Erfahrung um die gesundheitlichen Beeinträchtigungen und wie schwer es ist, mit dem Rauchen aufzuhören."

    Unterstützer Unterstützer

    Krankenhaus der Elisabethinen Linz

    Das Krankenhaus der Elisabethinen Linz unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Elisabethinen

    Unterstützer Unterstützer

    Bundesjugendvertretung (BJV)

    Die Bundesjugendvertretung unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der BJV

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Stefan Meusburger, MSc

    Ärztl. Direktor, KH der Elisabethinen Linz

    "Wir sind tagtäglich mit den schwerwiegenden Folgen des Rauchens konfrontiert. Auch wenn wir vielen Betroffenen an unserer Lungenabteilung oder durch einen chirurgischen Eingriff in unserem Thorax-Zentrum helfen können – viel besser wäre es, wenn es erst gar nicht so weit käme. Deshalb unterstützen wir die Initiative „don’t smoke“."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dr.in

    Eva Mückstein

    Abgeordneter zum Nationalrat, Gesundheitssprecherin der Grünen

    "Jetzt das Vermächtnis des Kurt Kuch umsetzen! Dabei liegt mir die Gesundheit unserer Jugendlichen besonders am Herzen. Deshalb bin ich für rauchfreie Lokale, für gute Information und Verbesserung der Suchtprävention."

    9.1.2015 9.1.2015

    heute konkret

    Dr. Samonigg im Interview mit Claudia Reiterer

    Das Einstiegsalter der jugendlichen Raucher ist in Österreich besonders niedrig. Im Gespräch mit Claudia Reiterer verdeutlicht Dr. Hellmut Samonigg einmal mehr, wie kritisch die Situation hierzulande ist und warum ein deutlich besserer Schutz dringend umgesetzt werden muss.

    Sponsoring Sponsoring

    AOP Orphan als Sponsor von DON'T SMOKE

    Aus Verantwortung für die Menschen

    „Ein besserer Nichtraucherschutz sollte eines der obersten gesundheitspolitischen Ziele sein. Das ist unsere Überzeugung – und deshalb engagieren wir von AOP Orphan uns für DON’T SMOKE.“

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dr.

    Irmgard Griss

    ehemalige Präsidentin des Obersten Gerichtshofes

    "Rauchen ohne Reue bleibt ein frommer Wunsch. Daher gar nicht erst beginnen."

    Nachruf Kurt Kuch Nachruf Kurt Kuch

    Nachruf Kurt Kuch

    Unser wichtigster Mitstreiter hat seinen Kampf gegen den Krebs verloren

    Mit Trauer und großem Respekt vor seinem Engagement müssen wir mitteilen, dass unser Mitstreiter Kurt Kuch an den Folgen seiner Krebserkrankung verstorben ist. Er kann den Kampf gegen das Rauchen leider nicht mehr weiterkämpfen. Wir werden es in seinem Angedenken umso intensiver tun.

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dr.

    Daniela Jahn-Kuch

    Internistin, Palliativmedizinerin und Schwester von Kurt Kuch

    "Mein Bruder hat mit 13 Jahren zu rauchen begonnen, ich mit 16. Über mögliche Konsequenzen haben wir nicht nachgedacht, schon gar nicht über tödliche…."

    Unterstützer Unterstützer

    Mag.

    Andreas Schieder

    Klubobmann der Sozialdemokratischen Parlamentsfraktion

    "Ich bin nunmehr seit 15 Jahren rauchfrei und bin über diese Entscheidung mehr als glücklich!"

    Unterstützer Unterstützer

    Mag. pharm.

    Max Wellan

    Präsident der Österreichischen Apothekerkammer

    "Jeder weiß, ohne Zigaretten lebt man gesünder, ist leistungsfähiger, riecht und schmeckt intensiver..."

    Unterstützer Unterstützer

    Georg Rosner

    Bürgermeister der Stadtgemeinde Oberwart

    "Die Stadtgemeinde Oberwart und ihre Ausschüsse unterstützen diese Initiative, weil es um die Gesundheit und den Schutz unserer Bürgerinnen und Bürger geht."

    Unterstützer Unterstützer

    Stadtgemeinde Oberwart

    Die Stadtgemeinde Oberwart unterstützt die ExperInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Stadtgemeinde Oberwart

    Unterstützer Unterstützer

    Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau (VAEB)

    Die Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der VAEB

    Unterstützer Unterstützer

    Alpen-Adria Universität Klagenfurt (AAU)

    Die Alpen-Adria Universität Klagenfurt unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der AAU

    Unterstützer Unterstützer

    Mag.

    Alexander Hagenauer MPM

    Stellvertretender Generaldirektor des Hauptverbandes der österreichischen Sozialversicherungsträger

    "Der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger begrüßt ihr Engagement zum Thema Nichtraucherschutz und gratuliert Ihnen zu Ihrer gelungenen Initiative „Don´t smoke“."

    Unterstützer Unterstützer

    Thomas Weber

    Journalist und Buchautor

    "Nichts ist hirnrissiger als Rauchen. Und am dümmsten sind diejenigen, die meinen, sich mit ihren Zigaretten ein Refugium der Unvernunft bewahren zu müssen - pubertärer und reaktionärer kann man sich selbst nicht belügen."

    Unterstützer Unterstützer

    Oberster Sanitätsrat (OSR)

    Der Oberste Sanitätsrat unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des OSR

    Unterstützer Unterstützer

    Alois Stöger, diplômé

    Bundesminister für Verkehr, Innovation und Technologie

    "Der Trend geht eindeutig in Richtung eines generellen Rauchverbots auch in der Gastronomie. Das funktioniert in den meisten europäischen Ländern und ich bin überzeugt, das wird ebenso gut bei uns funktionieren."

    Unterstützerin Unterstützerin

    OSR Frau Prof.in Dr.in

    Sylvia Schwarz

    Präsidentin des Obersten Sanitätsrat

    "Dem Obersten Sanitätsrat ist eine präventive Tabakgesetzgebung seit vielen Jahren ein großes Anliegen. Wir begrüßen die Initiative Don't Smoke im Interesse der öffentlichen Gesundheit und des Schutzes unserer Jugend!"

    Gastronomie Gastronomie

    Auch Gastronomen melden sich nun zu Wort

    Rauchfreie Lokale

    "Manche setzen bereits jetzt ganz bewusst auf rauchfreie Lokalitäten. Wie zum Beispiel das Hotel Daniel in Wien und Graz und das Hotel Wiesler."

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Erwin Rasinger

    Abgeordneter zum Nationalrat, Gesundheitssprecher ÖVP

    "Rauchen ist der stärkste Risikofaktor für Krebs-,Atemwegs- und Herz-Kreislauferkrankungen. Daher ist jede Zigarette weniger wichtig."

    Download Download

    Presseinformation

    Mehr als 10.000 ÖsterreicherInnen sagen DON’T SMOKE

    Weit über 10.000 ÖsterreicherInnen haben in den letzten acht Wochen die Petition der ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE unterzeichnet und damit ein nachdrückliches Signal für einen besseren (Nicht)RaucherInnenschutz gesetzt. Gestern übergab Initiator Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg die 10.000 Unterstützungserklärungen symbolisch Gesundheitsministerin Dr. Sabine Oberhauser.

    Unterstützer Unterstützer

    Dieter Bischoff

    Hoteldirektor Hotel Daniel Vienna

    "Die Vernunft hat gesiegt und für unsere internationalen Gäste ist ein rauchfreies Hotel eine Selbstverständlichkeit."

    Unterstützer Unterstützer

    Muamer Cinac

    Hoteldirektor Hotel Wiesler

    "Der rauchfreie Genuss von zeitgemäßer Gastronomie ist nicht vergleichbar zu der Situation in einem verrauchten Lokalen essen und verweilen zu müssen."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Katrin May

    Hoteldirektorin Hotel Daniel Graz

    "Für ein modernes Hotel, das den Anspruch hat ein Leitbetrieb zu sein, ist Rauchfreiheit eine Grundvoraussetzung..."

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Florian Klenk

    Chefredakteur des "Falter"

    "Ich habe 26 von 41 Lebensjahren geraucht. Nur weil ich als Bub im Wald cool sein wollte..."

    Unterstützer Unterstützer

    o. Univ. Prof. Mag. Dr.

    Karlheinz Töchterle

    Wissenschafts- und Forschungssprecher der ÖVP

    "Es geht vor allem um Aufklärung und Schutz; um Aufklärung insbesondere der Jugend, ..."

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie

    Die Österr. Gesellschaft für HNO unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Österr. Gesellschaft für HNO

    Unterstützer Unterstützer

    Serge Falck

    Schauspieler und Drehbuchautor

    "Ich hatte Gott sei Dank einen Vater, der mir früh genug die Unsinnigkeit des Rauchens zu vermitteln wusste. Dafür sage ich ihm heute noch Danke."

    Unterstützer Unterstützer

    Krebshilfe Burgenland

    Die Krebshilfe Burgenland unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Krebshilfe Burgenland

    Unterstützerin Unterstützerin

    Doris Bures

    Präsidentin des Nationalrates

    "Ich selbst habe vor 14 Jahren das Rauchen aufgegeben und bin heute sehr erleichtert darüber, ..."

    Unterstützer Unterstützer

    Mag.

    Siegfried Nagl

    Bürgermeister der Stadt Graz

    "Schade, dass etliche Menschen erst auf ihren Körper achten und hören, wenn es zu spät ist! Ohne Rauch geht’s Dir besser!"

    Unterstützer Unterstützer

    Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger

    Der Hauptverband der Österreichischen Sozialversicherungsträger unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des Hauptverbandes der Österreichischen Sozialversicherungsträger

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Public Health

    Die Österreichische Gesellschaft für Public Health unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der ÖGPH

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe

    Die Österreichische Gesellschaft für Gynäkologie und Geburtshilfe unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der OEGGG

    Unterstützer Unterstützer

    Salzburger Gebietskrankenkasse

    Die Salzburger Gebietskrankenkasse unterstützt die ExperInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Salzburger Gebietskrankenkasse

    Unterstützer Unterstützer

    Krebshilfe Tirol

    Die Krebshilfe Tirol unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Krebshilfe Tirol

    Unterstützer Unterstützer

    Hans Georg Heinke

    Journalist und Nachrichtensprecher

    „Ohne Rauch geht`s auch. Und Aufhören ist gar nicht schwer. Ehrlich...“

    Unterstützerin Unterstützerin

    Univ.-Prof. Mag. Dr.

    Beatrix Karl

    Abgeordnete zum Nationalrat

    "„Ohne Rauch geht’s auch“, davon bin ich überzeugt und unterstütze daher die Initiative „Don´t smoke“."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Rektorin Univ.-Prof. Dr.

    Christa Neuper

    Rektorin Karl Franzens Uni Graz

    "Die Gesundheit unserer MitarbeiterInnen und Studierenden am Arbeitsplatz zu schützen, hat für die Karl-Franzens-Universität Graz Priorität."

    Unterstützer Unterstützer

    Sebastian Kurz

    Bundesminister für Europa, Integration und Äußeres

    "Die Gesundheit ist das Wertvollste – und für jede und jeden wichtig, um das Leben so führen zu können, wie man es will."

    11.11.2014 11.11.2014

    auf ORF 2

    Diskussion in der Sendung "heute konkret"

    Rauchen oder nicht Rauchen – diese Frage wurde am 10.11. in der Sendung „heute konkret“ auf ORF 2 von Claudia Reiterer gestellt. Dr. Hellmut Samonigg war zur Diskussion mit Dr. Manfred Ainedter geladen und zeigte auf, warum Österreich dringend einen besseren (Nicht)Raucherschutz braucht.

    Unterstützer Unterstützer

    Erwin Spindelberger

    Abgeordneter zum Nationalrat

    "Wir müssen alles unternehmen, damit unsere Jugend gar nicht in Versuchung kommt, zum Glimmstängel zu greifen."

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Gerald Bachinger

    NÖ PatientInnen- und Pflegeanwalt

    "Ich unterstützte gerne die Initiative „Don´t smoke“; denn sie stellt für mich eine Chance dar, das durch das Rauchen verursachte Gesundheitsrisiko einfach zu verhindern...."

    Unterstützer Unterstützer

    Werner Amon, MBA

    Abgeordneter zum Nationalrat

    "Jede Zigarette kann das Leben verkürzen. Wer raucht beeinflusst auch das Leben seiner Familie und Freunde. Be smart, don´t smoke."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dr.

    Susanne Herbek

    Geschäftsführerin der ELGA GmbH

    "Ich habe nie "wirklich" geraucht und kann die Sucht persönlich gar nicht nachvollziehen..."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Rektorin o.Univ.-Prof.in Dr.in

    Helga Fritsch

    Rektorin der Medizinischen Universität Innsbruck

    "85 Prozent aller Lungenkrebs-Fälle in Tirol sind auf das Rauchen zurückzuführen...."

    Unterstützer Unterstützer

    Krebshilfe Vorarlberg

    Die Krebshilfe Vorarlberg unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Krebshilfe Vorarlberg

    Unterstützer Unterstützer

    Krebshilfe Kärnten

    Die Krebshilfe Kärnten unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Krebshilfe Kärnten

    Unterstützer Unterstützer

    Tumorzentrum

    Das Tumorzentrum unterstützt die ExpertInnen – Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des Tumorzentrums

    Unterstützer Unterstützer

    Karl Franzens-Universität Graz

    Die Karl Franzens-Universität Graz unterstützt die ExpertInnen – Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Karl Franzens-Universität Graz

    Unterstützer Unterstützer

    Krankenhaus der Elisabethinen

    Das Krankenhaus der Elisabethinen DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Elisabethinen

    Unterstützer Unterstützer

    Univ. Prof. DDr.

    Matthias Karmasin

    Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft, Universität Klagenfurt

    "Auch wenn die Stimme der Vernunft leise ist – das ist ein guter Verstärker! Möge sich die Vernunft gegen vermeintliche Freiheit und vermeintlichen Genuss durchsetzen!"

    Lokaltipps Lokaltipps

    Wo wird nicht geraucht?

    Rauchfreie Lokale

    Einige Lokale, wenn auch leider noch lange nicht alle, setzen in Österreich bereits auf rauchfreie Gastronomie. Wir haben hier eine Liste mit Lokaltipps für Sie.

    Unterstützer Unterstützer

    Mag.

    Gerald Klug

    Bundesminister für Landesverteidigung und Sport

    „Als überzeugter Nichtraucher aber auch als Sportminister unterstütze ich die Initiative Don´t smoke aus voller Überzeugung. Den Menschen bewusst zu machen, dass sie durch Rauchen ihre Gesundheit massiv gefährden und auch ihr Umfeld mitschädigen ist eine wichtige Aufgabe, die Leben retten kann.“

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Eva Glawischnig

    Klubobfrau und Bundessprecherin der Grünen

    "Ich bin jedes Mal aufs Neue schockiert, wenn ich Elf-, Zwölfjährige im Park rauchen sehe."

    Unterstützer Unterstützer

    Dr.

    Ludwig Kaspar

    Medizinischer Leiter von netdoktor.at – Österreichs größter Gesundheitsplattform im Internet.

    "Dass Rauchen eine Vielzahl von Erkrankungen auslöst, ist in zahlreichen Studien belegt. "

    29.10.2014 29.10.2014

    Nichtraucherin dank "DON'T SMOKE"

    Der 1.000ste User-Kommentar

    Der 1.000ste Kommentar auf der Website DON´T SMOKE ist von Helga Zuchart. Sie hat tatsächlich aufgrund der Initiative aufgehört zu rauchen. Sie und viele andere bestärken uns darin, die Initiative weiterzuführen und wirklich etwas zu bewegen.

    Unterstützer Unterstützer

    Hans Knauß

    Ehem. Schirennläufer, Kommentator

    "Als ehemaliger Sportler ist es mir ein besonderes Anliegen die Initiative Don´t Smoke zu unterstützen, weil ich weiß dass sich Rauchen nicht mit sportlichen Höchstleistungen vereinbaren lässt. "

    Unterstützer Unterstützer

    Allg. öffentliches Krankenhaus Zams, St. Vinzenz Betr.G.m.b.H.

    Das Allg. öffentliches Krankenhaus Zams unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des Krankhaus Zams

    Unterstützer Unterstützer

    Rektor Univ.-Prof. Dr.

    Heinrich Schmidinger

    Präsident der Österreichischen Universitätenkonferenz - uniko

    Die Gesundheitsschäden, hervorgerufen durch aktives und passives Rauchen, sind wissenschaftlich dokumentiert und sprechen für sich...

    Unterstützer Unterstützer

    Mag.

    Toni Innauer

    Autor und Unternehmer

    "In einem kleinen Gasthaus aufgewachsen, hatten wir fünf Kinder das Glück, dass unsere Eltern nicht geraucht haben. Selber hab ich nie geraucht und kann mir daher nur vorstellen, wie schwierig es ist davon loszukommen, wenn der Genuss zur Gewohnheit und schleichend zur Sucht geworden ist …

    Aktuelles Aktuelles

    auf ORF 2

    DON´T SMOKE ist „Thema“

    Ein berührender Bericht über die beiden ehemaligen Raucher Robert Palfrader und Kurt Kuch sowie ihr Engagement für DON’T SMOKE lief am 27.10.2014 in „Thema“ auf ORF 2. Über die Initiative informierte zudem Schirmherr Hellmut Samonigg.

    Bilderdownload Bilderdownload

    Prominente UnterstützerInnen

    Hier finden Sie eine Bildergalerie aller prominenten UnterstützerInnen zum Downloaden.

    Download Download

    Presseinformation

    Nationalsport Rauchen?

    Österreich ist europaweit Schlusslicht bei der Tabak- kontrolle – immer mehr Bürger setzen dagegen nun ein Zeichen

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband

    Der Österreichischer Gesundheits- und Krankenpflegeverband unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des Österreichischen Gesundheits- und Krankenpflegeverband

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Universitätenkonferenz

    Die Österreichische Universitätenkonferenz (uniko) unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der uniko

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Endokrinologie und Stoffwechsel

    Die Österreichische Gesellschaft für Endokrinologie und Stoffwechsel unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Österr. Gesellschaft für Endokrinologie und Stoffwechsel

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Chirurgie

    Die Österreichische Gesellschaft für Chirurgie unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Österreichischen Gesellschaft für Chirurgie

    Unterstützer Unterstützer

    Arbeitsgemeinschaft hämato-onkologischer Pflegepersonen

    Die Arbeitsgemeinschaft hämato-onkologischer Pflegepersonen unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Arbeitsgemeinschaft hämato-onkologischer Pflegepersonen

    Unterstützer Unterstützer

    Salzburger Krebshilfe

    Die Salzburger Krebshilfe unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Salzburger Krebshilfe

    Aufhören! Aufhören!

    +8 Lebensjahre

    Oder: Warum es sich lohnt, Nichtraucher zu werden

    9 Jahre rauben Tabakwaren einem Mann im Schnitt. Bei Frauen sind es immerhin 7 Jahre, die verloren gehen. Bei dieser Berechnung gingen WissenschaftlerInnen von einem durchschnittlichen Konsum in der Höhe von 10 Zigaretten pro Kopf aus – in Österreich liegt der Schnitt bei 18,3 Zigaretten. Jeder weiß, dass das Rauchen nicht gut für den eigenen

    Zahlen & Fakten Zahlen & Fakten

    Zigarettenverbrauch

    Pro-Kopf-Verbrauch an Zigaretten in Österreich

    18,3 Zigaretten werden in Österreich pro Tag und RaucherIn durchschnittlich geraucht. Das ist mehr, als der EU-Schnitt!

    Aufhören! Aufhören!

    Rauchstopp

    Wer hört wann und warum auf zu rauchen

    37% der österreichischen RaucherInnen haben bereits mind. einmal versucht, aufzuhören. Das klingt viel, ist aber im europäischen Vergleich doch ein eher niedriger Prozentsatz.

    Rauchverhalten von Jugendlichen Rauchverhalten von Jugendlichen

    Vorbildwirkung

    Umfeld beeinflusst Raucherverhalten von Jugendlichen

    Zwei Drittel aller RaucherInnen in Österreich haben von 15 bis 18 Jahren zu rauchen begonnen.

    Unterstützer Unterstützer

    Akademie für Allgemeinmedizin Steiermark (STAFAM)

    Die Akademie für Allgemeinmedizin Steiermark (STAFAM) unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der STAFAM

    Unterstützer Unterstützer

    Gesellschaft für plastische Chirurgie

    Die Gesellschaft für plastische Chirurgie unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Gesellschaft für plastische Chirurgie

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Neurologie (ÖGN)

    Die Österreichische Gesellschaft für Neurologie (ÖGN) unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der ÖGN

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie & Hepatologie (ÖGGH)

    Die Österreichische Gesellschaft für Gastroenterologie & Hepatologie unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der ÖGGH

    Unterstützer Unterstützer

    Christian Schiester

    Extremsportler und Abenteurer

    Es ist nie zu spät, das zu werden, was man hätte sein können!

    Unterstützerin Unterstützerin

    Dipl.-Ing. Dr.

    Sabine Herlitschka

    Vorstandsvorsitzende Infineon Technologies Austria AG

    "Rauchen hat den „schicken“ Glanz verloren, sogar die „Malboro Männer“ sind an Lungenkrebs gestorben. Rauchen ist eine der sinnlosesten Gefahren, ..."

    Unterstützer Unterstützer

    Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik

    Die Private Universität für Gesundheitswissenschaften, Medizinische Informatik und Technik unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur UMIT Website

    Unterstützer Unterstützer

    Univ.-Prof. Dr.

    Josef Smolle

    Rektor der Medizinischen Universität Graz

    "Dass Aufklärungskampagnen ohne Verbote nichts bringen, dafür hat Österreich mit der höchsten Rate an jugendlichen RaucherInnen den traurigen Beweis erbracht. Österreich braucht dringend ein Tabakpräventionsgesetz wie alle zivilisierten Länder."

    Unterstützerin Unterstützerin

    Barbara van Melle

    Journalistin, Moderatorin, Mutter von vier Kindern

    "Ich erlebe sie: LehrerInnen, die beim Schulfest rauchen. Eltern, die rauchend vor der Schule auf ihre Kinder warten und Erziehungsberechtigte, die im Auto neben ihren Kindern qualmen. Schluß damit - Schützt endlich die Kinder!"

    Unterstützerin Unterstützerin

    Marina C. Watteck

    ORF Moderatorin

    "Ich habe selbst 35 Jahre geraucht und dann vor knapp fünf Jahren von einem Tag auf den anderen aufgehört. ..."

    Unterstützer Unterstützer

    Sigi Grabner

    Snowboard Profi

    Als Sportler war ich 20 Jahre in der Weltspitze erfolgreich aktiv. Das gelingt einem Sportler nur, wenn er auf seinen Körper aufpasst. Rauchen war ein absolutes No-Go.

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische ARGE Suchtvorbeugung

    … weiter zur Website der  Österreichischen ARGE Suchtvorbeugung

    Unterstützer Unterstützer

    Univ.Prof.Dr.

    KH.Tscheliessnigg

    Vorstandsvorsitzender Steiermärkische Krankenanstaltengesellschaft m.b.H.

    Unterstützer Unterstützer

    Steiermärkische Krankenanstalten- gesellschaft m.b.H. (KAGes)

    Die Steiermärkische Krankenanstalten- gesellschaft m.b.H. (KAGes) unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der KAGes

    Unterstützer Unterstützer

    LKH-Univ. Klinikum Graz

    Das LKH-Univ. Klinikum Graz unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des LKH-Univ. Klinikum Graz

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Krebshilfe Steiermark

    Die Österreichische Krebshilfe Steiermark unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Österreichischen Krebshilfe Steiermark

    Unterstützer Unterstützer

    Medizinische Universität Innsbruck

    Die Medizinische Universität Innsbruck unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Medizinische Universität Innsbruck

    Unterstützer Unterstützer

    Institut für Gesundheitsförderung und Prävention (IfGP)

    Das Institut für Gesundheitsförderung und Prävention unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des Instituts für Gesundheitsförderung und Prävention

    Unterstützer Unterstützer

    Krankenhaus Barmherzige Schwestern Linz

    Das Krankenhaus Barmherzige Schwestern Linz unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website des Krankenhaus Barmherzige Schwestern Linz

    Unterstützer Unterstützer

    Medizinische Universität Graz

    Die Medizinische Universität Graz unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE … weiter zur Website der Medizinischen Universität Graz

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Thorax- und Herzchirurgie

    Die Österreichische Gesellschaft für Thorax- und Herzchirurgie unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … zur Website der Österreichischen Gesellschaft für Thorax- und Herzchirurgie

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM)

    Die Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM) unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Österreichische Gesellschaft für Innere Medizin (ÖGIM)

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Palliativgesellschaft (OPG)

    Die Österreichische Palliativgesellschaft (OPG) unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Österreichischen Palliativgesellschaft (OPG)

    Unterstützer Unterstützer

    Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE)

    Die Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE) unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE … weiter zur Website der Arbeitsgemeinschaft Klinische Ernährung (AKE)

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Krebshilfe Wien

    Die Österreichische Krebshilfe unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Österreichischen Krebshilfe Wien

    Unterstützer Unterstützer

    Österreichische Krebshilfe

    seit 1910

    Die Österreichische Krebshilfe unterstützt die ExpertInnen-Initiative DON’T SMOKE. … weiter zur Website der Österreichischen Krebshilfe

    Unterstützer Unterstützer

    Das Rauchfrei Telefon

    Beratung - Rauchstopp per Telefon

    „Aus der täglichen Beratung wissen wir, dass die gesellschaftlichen Rahmenbedingungen einen großen Einfluss auf das persönliche Rauchverhalten haben. Ein umfassender NichtraucherInnenschutz - insbesondere eine rauchfreie Umgebung - hilft RaucherInnen dabei, das Rauchen zu beenden und bestärkt Jugendliche darin, gar nicht erst damit anzufangen.“

    Unterstützer Unterstützer

    Wolfgang Fifi Pissecker

    Schauspieler und Kabarettist

    "Würden Sie Gift trinken, essen, schlucken oder sich damit einreiben? Nein? Warum rauchen Sie es dann???"

    Sponsoring Sponsoring

    TSA als Sponsor von DON'T SMOKE

    Traktionssysteme Austria

    „Unsere Vision zur Förderung der Gesundheit unserer aktuell 250 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist ein 100% vom Zigarettenrauch freies Unternehmen. Leider leistet dazu das Tabakgesetz nur eingeschränkte Unterstützung. Sohin ist die kontinuierliche Überzeugungsarbeit, dass der Verzicht auf die Zigarette durch kein einziges Argument in seiner gesundheitsfördernden Wirkung widerlegbar ist, jenes Werkzeug, dessen wir uns zur Erreichung

    Unterstützer Unterstützer

    Philipp Horak

    Photograph

    "Warum ich nicht mehr rauche: weil ich diese Abhängigkeit und den Verlust der Freiheit nicht mehr wollte …"

    Betroffener Betroffener

    Das Gesundheitsrisiko Rauchen aus einer ganz persönlichen Sicht.

    Kurt Kuch im Gespräch

    Das Gesundheitsrisiko Rauchen aus einer ganz persönlichen Sicht: Ausschnitte aus einem Gespräch zwischen Kurt Kuch (stellvertretender Chefredakteur von NEWS und Lungenkrebspatient) sowie Univ.-Prof. Dr. Hellmut Samonigg, Onkologe und behandelnder Arzt.

    Unterstützer Unterstützer

    Kurt Kuch (* 1972 – † 2015)

    Stellvertretender Chefredakteur von NEWS und Lungenkrebspatient

    "Rauchen tötet. Es war die schlechteste Entscheidung meines Lebens, mit dem Rauchen zu beginnen …"

    Unterstützer Unterstützer

    Robert Palfrader

    Schauspieler

    "Ich habe 30 Jahre lang geraucht – 15 davon unfreiwillig. Erst beim 4. Anlauf habe ich es geschafft, von dem Teufelszeug wegzukommen. Also: Finger weg! Gar nicht erst anfangen!!!"

    Unterstützer Unterstützer

    Adrian Eröd & Monica Theiss-Eröd

    Bariton, Sopran

    "Ein gesunder, funktionierender Atemapparat ist die Voraussetzung für jeden, der sich singend oder sprechend ausdrücken möchte …"

    Unterstützerin Unterstützerin

    Elke Hesse

    Direktorin des MuTh – Konzertsaal der Wiener Sängerknaben

    "Wer mich kennt, weiß, dass ich stets Vollgas gebe, das Rauchen würde mich nur unnötig bremsen."

    Unterstützer Unterstützer

    Senad Grosic

    BMX-Profi

    Nachdem ich einige Jahre geraucht habe, habe ich zur Geburt meines Sohnes beschlossen, mit dem Rauchen aufzuhören.

    Unterstützerin Unterstützerin

    Marion Maruska

    Ehemaliger Tennisprofi (WTA-Rangliste Top 50)

    "Als Sportlerin war mein Körper mein Kapital. Rauchen kam für mich nie in Frage …"

    die Jugend raucht die Jugend raucht

    Österreich hält den Weltrekord

    Über 50% der 15- bis 19-Jährigen haben bereits im Alter von 15 Jahren mindestens eine Zigarette geraucht …

    Jetzt Sponsor werden … Jetzt Sponsor werden …

    Sponsor werden

    Sie haben die Möglichkeit, Teil dieser Initiative zu werden und als Sponsor ein Zeichen zu setzen.

    Positive Effekte des Rauchstopps Positive Effekte des Rauchstopps

    Durchatmen

    Positive Effekte des Rauchstopps: nach 20 Minuten sinken Puls und Blutdruck auf normale Werte – nach etwa 10 Jahren regeneriert sich die Lunge …

    Jetzt aufhören! Jetzt aufhören!

    Aufhören – aber wie?

    Es ist nie zu spät, um den ersten Schritt zu tun. Hier finden Sie Unterstützung bei der Entwöhnung …